im Pflegebereich

Der Mensch im Mittelpunkt

Geistige Ressourcen reaktivieren – erhalten – steigern
hand halten
Jede schlechte Diagnose bedeutet für Betroffene und Angehörige gleichermaßen einen tiefen Einschnitt in ihr Leben. Jedoch ist es nicht damit getan, den Körper des Hilfebedürftigen zu pflegen.
Auch der Geist bedarf Aufmerksamkeit und Pflege.
Gedächtnistraining schützt zwar nicht vor Erkrankungen, jedoch verzögert es den geistigen Abbau und kann diesen über lange Zeit stabilisieren. Durch Gedächtnistraining entstehen – wie durch jede Form problemorientierten Denkens -, reichlich Verknüpfungen zwischen den Nervenzellen. So lassen sich Abbauprozesse im Gehirn besser ausgleichen.
Besonders effektiv ist ein Gedächtnistraining in der Gruppe, da das Gespräch ebenfalls zur Bildung von Verknüpfungen beiträgt.

Themeninhalte

Gedächtnisinhalte mit Themen im Jahreszyklus
Motivationstraining
Selbstwertsteigerung
Biographisches Arbeiten
Aktivierung des ganzen Hirnspektrums
Kommunikationstraining
motorisches Aktivierungstraining
Prävention neurodegenerativer Erkrankungen
Verzögerung des geistigen Abbaus
„Feel-good“ – Lebensqualität

Du willst ein gezieltes Training?

Lass uns gemeinsam aktiv werden!